Heimatstube Freiheit e.V.






Heft 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 - 2004

Nr. 2 - Februar 2004  -  Herausgeber Heimatstube Freiheit

Vereine in Freiheit

Vogelliebhaber Farbenpracht Osterode-Freiheit.

Der Verein hat derzeit ca. 40 Mitglieder, die aber nicht alle aus Freiheit kommen. Von den Mitgliedern werden Vögel der verschiedensten Gattungen gezüchtet. Bestreben der Mitglieder ist es, im Rahmen der gesetzlichen Möglichkeiten Tiere zu züchten und vor allen Dingen das unerlaubte Halten und Züchten von Vögeln zu bekämpfen. Der Verein ist einem Dachverband angeschlossen und unterliegt daher auch einer überregionalen Überwachung. Regelmäßige Versammlungen werden jeden Monat durchgeführt. Einmal im Jahr erfolgt eine große Ausstellung mit Prämierung der gezüchteten Vögel. Aber nicht nur die Vogelzucht wird von den Mitgliedern betrieben. Es werden Fahrten, Besichtigungen und Wanderungen veranstaltet.

Es wird die Gemeinschaft und die Geselligkeit in erheblichem Maß gefördert. Vorsitzender des Vereins ist Hermann Heine, Alte Burg 1. Aktives oder passives Mitglied kann jeder am Hobby Interessierte werden.

 Das Bild wurde aufgenommen bei der letzten Ausstellung im November 2003.

Besonders gut kam bei der Ausstellung im Freiheiter Hof im November 2003 die große Freiflugvoliere bei den Besuchern an. Eine Vielzahl von frei fliegenden Vögeln der verschiedensten Gattungen konnte ohne das trennende Gitter angesehen werden. Mit sehr viel Liebe war eine Landschaft wie in einem Wald gestaltet worden.

Auch in diesem Jahr wird die Freiflugvoliere zur Ausstellung am 6./7. November aufgebaut.

Schon gehört?

Das eingeschränkte Halteverbot vor Hauptstraße wurde von der Stadt nun bis zur Bushaltestelle an der ehemaligen Post verlängert. Es war in der vergangenen  Zeit immer wieder dazu gekommen, dass Spiegel an Fahr- zeugen abgerissen wurden, wenn sie sich dort begegneten und auf bei- den Seiten geparkt wurde.

Es wäre sicher schön, wenn durch einseitiges Parken diese kleinen Schäden nicht mehr passieren würden.

Außerdem kann so die Kehrmaschine wenig- stens auf der einen Straßenseite kehren. Sonst war das immer nicht möglich. Und unsere Hauptstraße soll doch schließlich auch schöner werden.

Das fiel uns auf:

Angepaßt in den schönen Blickfang der Alten Burg wurde die Giebelverkleidung am Haus Hauptstraße 2. Der Hauseigentümer Walter Voigt hatte die Idee, eine sehr ansprechende Verkleidung der Giebelseite in der jetzt vorhandenen Form anbringen zu lassen. Dadurch passt sich diese Front harmonisch in die vor einiger Zeit renovierten Häuser und die fertiggestellte Straße Alte Burg ein. Es ist ein schönes Fotoobjekt in diesem Bereich entstanden. 

Dieser schöne Blickfang wird auch das kommende Motiv für die Geburtstagskarte der Heimatstube.

 Der Blickfang Hauptstraße 2

Kappenfest

Der Sozialverband Deutschland, Ortsverein Freiheit, feierte am Freitag, 13.02.2004, sein traditionelles Kappenfest. Schon um 18.00 Uhr traf man sich im Freiheiter Hof, um sich zunächst für die kommende Aufführung des Familien-Club-Eintracht aus Osterode zu stärken. Das war auch nötig. Bei der folgenden Aufführung zeigte der Vorsitzende des FCE und seine sicher ebenso guten Vereinsmitarbeiter, welch ein gutes Programm auch für dieses Jahr aufgelegt worden war. Es war gut gewesen, dass ein gutes Mahl vorherging, Die Lachmuskeln wurden derart strapaziert. Unser zukünftiger Bürgermeister der Stadt Osterode scheute sich auch nicht, sich selbst kräftig auf den Arm zu nehmen. Das war mit der Unterstützung Uwe Kohlstrucks in vielen Passagen der Reden hervorragend gelungen. Wir können sagen, weiter so, Klaus Becker! Und der Nachwuchs zeigte sich ebenfalls von der besten Seite.

Chronik

62 Spender waren zum Blutspendetermin der DRK am 28.01.04 gekommen. Drei von ihnen waren Erstspender. Hannelore Siegler übergab kleine Präsente für 40, 30, 25 und 15 maliges Spenden. Trotz des nicht gerade einladen-  den Wetter, es schneite recht stark, waren doch viele Einwohner bereit, dem Aufruf des DRK zu folgen.

Anfang Januar hatten die Vorsitzenden der Vereine in der Versammlung beschlossen, andere Tische für die obere Turnhalle anzuschaffen. Es konnten nun insgesamt 25 Tische aus dem Bestand der Bundeswehr erworben werden. Der Transport erfolgte von privater Seite.

Die Kapriolen des Wetters sollten nicht unerwähnt bleiben. Der wärmste Tag im Februar war  Mittwoch, der 4. So warm war‘s seit  100 Jahren schon nicht mehr. Das Quecksilber stieg immerhin auf über 16° C.

Die kleine Bank

Im Bereich der Bushaltestelle „Harzklause“ steht vor der Tür von Elfriede Meiselbach eine Bank. Diese Bank steht nun schon seit langer Zeit dort. Der Zahn selbiger Zeit hat natürlich ganz schön an der Bank genagt. Und schief steht sie auch, die Bank.

Nun sagte der Vorsitzende der Heimatstube zu, dass er sich mit einem Mitarbeiter im Frühjahr um dieses „Elend“ kümmern will. Es soll wieder eine schöne Bank werden! Schließlich ist vor der Bank ja die Bushaltestelle und mancher Fahrgast ist vielleicht doch froh, wenn er sich dort bei gutem Wetter auf einer schönen Bank niederlassen kann, bis der Bus kommt.

Vorstellen könnten wir uns auch, dass Elfriede Meiselbach sich hin und wieder mal dort hinsetzt, um ein kleines Schwätzchen mit den Nachbarn zu halten. Auch das würde zur Gemeinschaft in der Hauptstraße beitragen.

Veranstaltungen:

Am 07.02.2004, ab 19.00 Uhr führt der Förderkreis des FC seine JHV im Freiheiter Hof durch.

Im Schützenhaus ist ab 15.00 Uhr das 2. Übungsschießen.

Ab 18.00 Uhr soll das Kappenfest des SovD am 13.02.2004 beginnen.

Die JHV der Schützenbrüderschaft beginnt um 15.00 Uhr am 14.02.2004 im Vereinsheim.

Am 17.02.2004 treffen sich die Mitglieder in der Heimatstube.

Am 20.02. 2004, ab 19.00 Uhr, ist die JHV der Heimatstube.

Wer seinen Hund impfen lassen will kann das am 21.02.2004 ab 15.30 Uhr im Vereinsheim des Hundesportvereins machen lassen. Das gilt übrigens nicht nur für Vereinsmitglieder. Es kann jeder mit seinem Hund kommen

Das Wintervergnügen des FC am 28.02.2004 fängt um 20.00 Uhr im Freiheiter Hof an. Es wird sicher ein guter Abend werden..

 

 

 

 

 Startseite - Zur Übersicht

Copyright © Heimatstube Freiheit. e.V.

 

 

 


Kuba